Du bist nicht angemeldet.

Maddin

Profi

  • »Maddin« ist männlich
  • »Maddin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 180

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 24. September 2012, 22:06

Manga Empfehlungen

In diesem Thread bitte nicht diskutieren!
Fragen oder sonstige Gespräche bezüglich der hier vorgestellten Mangas werden bitte im Mangas & Animes Thread geführt!


Danke!
:)


Dieser Thread dient dazu, Mangas die ihr empfehlenswert findet, den anderen vorzustellen. Schreibt einfach ein bisschen worum es geht und wenn ihr möchtet, auch warum ihr diesen Manga so toll findet.

Viel Spaß mit hoffentlich vielen neuen Mangas! *awesome*

Maddin

Profi

  • »Maddin« ist männlich
  • »Maddin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 180

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 24. September 2012, 22:07

Vinland Saga

Meinen Anfang mache ich mit Vinland Saga

Viel zu sagen gibt es eigentlich nicht zu dem Manga. Er spielt in der Vergangenheit zur Zeit der Wikinger und beschreibt das Leben zu der Zeit. Zauberei, mystisches oder sonstige Superkräfte gibt es nicht. Ich persönlich finde die deteillierten Zeichnungen immer sehr schön. Der Manga erscheint soweit ich es weiß einmal im Monat.

Hier der Link - Vinland Saga

Viel Spaß :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maddin« (24. September 2012, 22:15)


Kanaba

Profi

Beiträge: 799

Mitglied seit: 10. Juli 2012

Danksagungen: 235

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 25. September 2012, 12:08

Sword Art Online

>>> Ich sage nur: Ein MUSS für jeden MMORPG-Liebhaber

Naruto & Naruto Shipuuden

>>> Was ich an Naruto schätze ist:
- Der Autor hat nach meiner Meinung nach einer der besten Geschichten kreiert, die das Publikum immer wieder in staunen versetzen und die Spannung immer wieder aufrecht hält. Die Kämpfe, sowohl von ihrer Komplexität auch von ihrer Vielfalt sind mal etwas anderes als nur Kämpfe, wo der Zerstörungsfaktor = 100 % ist.

Auf jedenfall empfehlenswert für einen wahren Anime & Manga Liebhaber.

High School of the Dead

>>> Wer auf eine Mischung zwischen Zombie, Blut und Frauen steht ist hier richtig <3


Maddin

Profi

  • »Maddin« ist männlich
  • »Maddin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 180

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. September 2012, 23:11

Hajime no Ippo

Makunouchi Ippo ist ein sehr schüchterner Schüler, der kaum Freunde hat und auch keine Zeit, um welche zu finden, da er oft seiner Mutter im Bootsverleih helfen muss. In der Schule wird Ippo von seinen Mitschülern nicht beachtet und von einigen gemobbt und geschlagen. Als er eines Tages nach der Schule mal wieder von seinen Mitschülern geschlagen wird, kommt ihm der Profiboxer Takamura zu Hilfe. Beeindruckt davon, wie Takamura die Schläger zur Flucht bewegt, stellt sich Ippo die Frage, was es heißt stark zu sein. Von da an trainiert er Tag für Tag, um ein erfolgreicher Boxer zu werden und lernt dabei neue Freunde, aber auch starke Rivalen kennen.

Der Manga erscheint bereits seit 1989 und ist kurz davor die 1000 Chapter Marke zu knacken. Obwohl man meinen könnte, dass einem nach so vielen Seiten Boxgeschichten langweilig werden müsste, kann ich versichern dass dem nicht so ist. Ich habe bisher keinen anderen Manga so ausdauernd gelesen und freue mich jetzt noch über jedes neu erscheinende Chapter.

Hajime no Ippo - Seite von "Ignition One" ,der Gruppe die Ippo gescannt und übersetzt hat.
&
Ab Chapter 918 werden die Chapter auf Mangastream.com gehostet, da sich Ignition One mit denen zusammengetan hat.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maddin« (26. September 2012, 23:12)


Maddin

Profi

  • »Maddin« ist männlich
  • »Maddin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 180

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 28. September 2012, 17:45

Blood and Steel

"The story begins with an eradication of Qingcheng by a group of martial art fanatic from Wudong, whose master and disciples only has one belief – to become the strongest. In order to maintain the supremacy, it takes over all the other martial arts group and kill those refuse to yield themselves to it.

Yan Heng, a young swordman in Qingcheng, was saved by Wudang Hunter Jing Lie, who also lost his fellows because of Wudong. Being the only remnant of their groups, the two allied and start their journey of revenge."



Dieser Manwha ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Zum einen habe ich mir noch nie die einzelnen Namen von Charakteren oder Kampftechniken darin merken können, da sie für mich alle gleich komisch klingen. Dies ist aber nicht schlimm, denn man kann dem Verlauf der Geschichte trotzdem gut folgen.
Zum anderen werden Sachverhalte wie etwa Kampfszenen extra in Sprechblasen beschrieben, sprich es wird gesagt wie sich eine Person dreht etc., oder es kommt auch vor, dass ein paar Seiten lang einfach gar nichts gesagt bzw. angemerkt wird und man das Kampfgeschehen einfach nur anhand der Zeichnungen verfolgt. Für mich persönlich ist dies jedoch kein negativer Aspekt.

Bildet euch selbst eine Meinung: Blood and Steel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Maddin« (28. September 2012, 17:47)


Maddin

Profi

  • »Maddin« ist männlich
  • »Maddin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 180

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 12. Oktober 2012, 17:47

Green Blood

Wir befinden uns zur Mitte des 19 Jahrhunderts in New York. Zu dieser Zeit kommen beinahe täglich neue Schiffe mit Auswanderern aus Europa an, die ihr Glück in der neuen Welt versuchen wollen. Doch statt Glück erwartet die meisten Armut, Diskriminierung und Hoffnungslosigkeit. Im schlimmsten Teil der Stadt, in Manhatten, genauer gesagt im "Five Points" Gebiet leben die beiden Hauptprotagonisten. Die Brüder Luke Burns und Brad Burns. In diesem Gebiet, wo es nichts außer Raub, Prostitution und Mord zu geben scheint, herrschen die Gangs. Sie schmieren die Polizei und kontrollieren das Gebiet nach ihren Regeln. Luke ist ein ehrlicher und aufrichtiger Teenager, der schnell erkennt, dass die Gangs die Wurzel alles üblen sind und er seinen eigenen amerikanischen Traum nicht erreichen kann, wenn er ihnen beitritt. Sein älterer Bruder Brad jedoch ist Auftragsmörder der größten Gang in Five Points, den "Grave Diggers". Sein Bruder Luke, mit dem er unter einem Dach wohnt, ahnt davon jedoch nichts.

Die Story ist einfach nur fesselnd! (Mehr gibt es nicht zu sagen)

Link: Green Blood


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Maddin« (14. Oktober 2012, 14:23)


Maddin

Profi

  • »Maddin« ist männlich
  • »Maddin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 180

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 15. Februar 2013, 04:19

Area D

Unvorhersehbar treten bei vielen Menschen nach einem besonderen Ereignis (nicht weiter wichtig) verschiedene Mutationen auf welche diesen übermenschliche Kräfte verleihen. Um die Menscheit vor diesen Mutanten zu schützen, werden sie auf eine abgelegene Insel "Area D" gebracht. So auch Satoru, der fest daran glaub wieder in sein altes Leben zurück kehren zu können.

Link: Imperial Scans
(Blättern mit den Pfeiltasten möglich! ;))



Maddin

Profi

  • »Maddin« ist männlich
  • »Maddin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 180

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Januar 2015, 23:55

Sukedachi Nine

In Japan ist die steigende Kriminalität ein so großes Problem geworden, dass herkömmliche Bestrafungen potentielle Täter nicht mehr davon abhalten Morde zu begehen. Um dem entgegen zu wirken wird eine neue Art der Bestrafung eingeführt, bei der der Täter von einem Exekuteur (den Sukedachi) auf die selbe Art gerichtet wird, wie er sein Opfer umgebracht hat. Stattfinden tut dies auf einem abgesperrten Gelände, auf dem sich nur der Sukedachi und der Täter aufhalten. Schafft es der Täter seinen Gegenüber zu besiegen, bekommt er einen friedlichen Tod. Das ganze wird via Liveübertragung auf Bildschirme und Brillen übertragen, hinter denen die Angehörigen der Opfer sitzen. Die Angehörigen bekommen so ihre "Rache" für den Verlust der ihr nahestehenden Person.

Link: Sukedachi Nine