Du bist nicht angemeldet.

Samara

Administrator

  • »Samara« ist weiblich
  • »Samara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 420

Mitglied seit: 6. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 684

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 14. Oktober 2014, 18:42

Deck bewerten

So, ich habe jetzt einiges hin und her geschoben und vorerst folgendes Deck zusammen gestellt:


Würde mich sehr über Anregungen / Kritik freuen :) Mein Held ist ein Hunter, wie man sich denken kann ^^


"Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert." - Nelson Mandela

Beiträge: 398

Mitglied seit: 18. Februar 2014

Danksagungen: 105

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Oktober 2014, 19:09

So auf den ersten Blick ist es meiner Meinung nach ein Rush deck.
Es sieht sehr anfällig aus gegen AoE Klassen (Priester, Paladin, Magier...) da es viele low HP Monster besitzt.

Wenn ich den Kernhund mit nehme in meinem Jäger-Deck habe ich gerne das Tundranashorn dabei,
wenn es den nächsten Zug überlebt, kann man den Gegner dann gut mit dem Kernhund überraschen,
da dieser dann Ansturm hat.

 Spoiler



Eine gute Combo für die Schlangenfalle und die Hündchen ist wenn man nen Messer Jongleur liegen hat,
sofern man diese Karte besitzt.

 Spoiler



Für ein Rushdeck sieht es aber erstmal gut aus, aber man muss dieses Deck selber ein paar mal gespielt haben
um mehr dazu sagen zu können.

Was auch auffällt ist, dass du keine Naxxramas Karten dabei hast.
Maexxna + Hundemeister ist sehr effektiv zB

 Spoiler



Das ist nur meine Meinung und nicht die eines Profis...

In diesem Sinne

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Samara (16.10.2014)

Samara

Administrator

  • »Samara« ist weiblich
  • »Samara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 420

Mitglied seit: 6. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 684

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Oktober 2014, 19:40

Die Naxxramas Karte habe ich zwar, sie hat mir in der Vergangenheit allerdings nicht wirklich geholfen, daher habe ich sie weggelassen. Der Messerjongleur gefällt mir ^^ habe ich nur leider noch nicht. Die Ansturmkarte musste für den Kernhund weichen. Es fällt wir so schwer, eine der niedrigeren Karten rauszuwerfen >.<


"Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert." - Nelson Mandela

Beiträge: 398

Mitglied seit: 18. Februar 2014

Danksagungen: 105

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 16:17

Damit ich keinen neuen Thread aufmache nur wegen meinem Deck
Poste ich es einfach hier mit zu ^^

Ich wollte euch meinen Control Krieger vorstellen.
Habe bis jetzt nur gute Erfahrung gemacht und hatte bis jetzt nur Probleme gegen Priester.

Sinn des Decks ist es das Board zu kontrollieren.


Kalypso

Profi

  • »Kalypso« ist männlich

Beiträge: 598

Mitglied seit: 6. August 2012

Danksagungen: 22

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 23:03

So, dann schreibe ich jetzt hier auch noch was zu Samara's Deck. Also bei Samara ist mir wie gesagt schon aufgefallen, dass da sehr wenig Card Draw drin ist (die Kombination "Verhungernder Bussard" und "Lasst die Hunde los" kommt einfach zu spät) und gerade bei einem Aggro-Deck ist es wichtig, dass man auch immer genügend Karten auf der Hand hat, sonst geht einem unterwegs die Puste aus. Generell ist es eigentlich immer (bei jedem Deck) sehr schlecht, wenn man nur noch eine Karte auf der Hand hat, weil man dann nur noch sehr eingeschränkt auf die Züge des Gegners reagieren kann. In dem Deck von Samara würden sich für Card Draw am ehesten 2 "Beutehamsterer" anbieten. "Kultmeisterin" wäre aber evtl. auch noch eine Option, nur da ist es teilweise auch nicht so einfach, wenn man gerade nichts auf dem Feld hat und ohnehin schon hinten dran ist. Speziell für Jäger wäre noch das "Leuchtfeuer" interessant, weil man damit auch gegnerische Geheimnisse zerstören kann und verstohlene Diener aufspüren kann. Gerade bei Naxxramasschemen kann das sehr nützlich sein.

Ich sollte vllt. vorher noch sagen, dass ich selber kaum mit Jäger spiele, aber ich kann ja einfach mal sagen, welche Karten man dort öfter in den Decks sieht und welche nicht.

Mal des Jägers ist prinzipiell nicht schlecht. Hier könnte man aber evtl. darüber nachdenken, dass man eines weglässt.

Fährtenlesen ist auf jeden Fall ziemlich stark, wobei mir persönlich die Funktionsweise dieser Karte nicht gefällt. Ist auch mit ein Grund, warum ich eher ungern mit dem Jäger spiele. Aber ob man diese Karte verwendet, ist wohl auch ein Stück weit Geschmackssache.

Steinhauereber und Waldwolf sind ganz brauchbare Diener für 1 Mana, zumindest wenn man Naxxramas noch nicht komplett freigeschaltet hat. Auf lange Sicht würde ich aber eher so etwas wie Netzweber (von der Hunter-Challenge) empfehlen und dann evtl. noch Lepragnom oder Zombiefraß (je nachdem ob man eher aggro oder mehr Richtung Control spielen möchte). Wenn man mehrere Diener mit Todesröchlen hat, wäre evtl. auch ein Totengräber ganz sinnvoll.

An Fallen würde ich evtl. noch 1-2 Eiskältefallen mit hereinnehmen. Wobei die auch ganz gut mal nach hinten los gehen können. Ich persönlich schicke damit nach Möglichkeit immer einen Diener mit Kampfschrei zurück auf die Hand (wenn ich gegen Jäger spiele), bei dem "Verteidiger von Argus" ist das z.B. sehr sinnvoll.

Nachdem du aktuell 3 Fallen spielst, könntest du auch noch einen Irren Wissenschaftler von Naxxramas mit hereinnehmen. Das wäre auch wieder ein Diener mehr mit Todesröcheln. Ein weiterer guter Diener mit Todesröcheln wäre auch noch Geisterhafter Krabler, weil es sich dabei um ein Wildtier handelt. Ansonsten wären noch 1-2 Terrorwolfalpha denkbar, um benachbarte Diener etwas zu buffen.

Aasfressende Hyäne ist auch nicht unbedingt schlecht und kann sehr stark werden. Von guten Spielern wird die aber entweder vorher zum Schweigen gebracht oder gleich aus dem Weg geräumt. Aber gerade in Verbindung mit "Lasst die Hunde los" ist es natürlich recht stark. Ich würde die Karte aber vllt. eher weglassen und stattdessen etwas nehmen, was einfach insgesamt zuverlässiger ist.

Adlerhornbogen ist als Jäger mit Fallen fast schon Pflicht. Evtl. solltest du hier darüber nachdenken noch einen zweiten mit reinzunehmen. Lasst die Hunde los ist eigentlich fast schon genauso Pflicht.

Tödlicher Schuss bekomme ich eigentlich eher selten zu sehen. Klar kann es in manchen Situationen auch ganz sinnvoll sein, aber das mit dem Zufall ist halt auch oft etwas ungünstig. Vor allem spielst du ja auch noch 2-mal Mehrfachschuss. Also entweder würde ich Mehrfachschuss oder Tödlicher Schuss herausnehmen.

Eisenpelzgrizzly und Schlachtzugsleiter sieht man auch sehr selten. Die beiden Karten sind auch nicht allzu stark. Stattdessen wäre Tierbegleiter zu empfehlen, denn da sind diese beiden Karten quasi auch mit enthalten (wobei es auch Zufall ist, was dabei herauskommt, aber der 4/4 Spott-Diener ist schon ziemlich stark). Und statt Schlachtzugsleiter könnte man wie gesagt auch Terrorwolfalpha nehmen. Der erfüllt im Grunde genommen den gleichen Zweck.

Fass! ist auch noch eine Karte, die eigentlich in keinem Jäger-Deck fehlen sollte, weil man damit dann am Ende auch direkt auf den Gegner losgehen kann. Und vorher ist die Karte auch ganz nützlich um fette Spott-Diener wegzubekommen, wenn es anders nicht geht.

Bei Hundemeister und Verteidiger von Argus würde ich es eher anders herum machen, also 2-mal Hundemeister und evtl. einen Verteidiger von Argus, wobei ich den Verteidiger von Argus fast komplett herauslassen würde, weil man als Jäger ja auch eher aggressiv spielt. Da braucht man meistens keine Spott-Diener.

Verhungernder Bussard kannst du eigentlich auch herausnehmen. Der bringt nach dem Nerf nicht mehr wirklich etwas, weil er einfach zu spät kommt.

Kernhund würde ich auch nicht verwenden. Da ist es einfach so, dass der oft schon aus dem Weg geräumt wird, bevor er überhaupt Schaden macht. Savannenhochmähne wäre da stattdessen viel sinnvoller. Mit der habe ich in den meisten Fällen schon ziemlich zu kämpfen.

Zum Deck von Ratze poste ich bei Gelegenheit noch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kalypso« (16. Oktober 2014, 00:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Samara (16.10.2014)

Samara

Administrator

  • »Samara« ist weiblich
  • »Samara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 420

Mitglied seit: 6. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 684

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 17. Oktober 2014, 22:20

So, ich habe jetzt zum Teil euren Rat beherzigt und auch noch ein paar andere Dinge geändert und heute lief es mit 6 Spielen und 6 Siegen richtig gut :)
Ich schätze also, ich werde erstmal dabei bleiben:



 Spoiler



"Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert." - Nelson Mandela

Kalypso

Profi

  • »Kalypso« ist männlich

Beiträge: 598

Mitglied seit: 6. August 2012

Danksagungen: 22

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. November 2014, 02:22

So, dann zeige ich auch mal mein aktuelles Schamanen-Deck. Momentan bin ich damit auf Rang 5. Es kommt sogar mit relativ wenig Legendarys (die meisten sind sowieso aus Naxxramas) aus und hat gar keine Epics. Dürfte also recht günstig sein.



Reincarnate benutze ich hauptsächlich in Kombination mit Sylvanas Windrunner. Aber ein Reincarnate auf Kel Thuzad ist teilweise auch ganz nützlich. ;)

Ich bin aber aktuell noch ein wenig am Ausprobieren. Bis zur kurzem hatte ich Cairne Bloodhoof auch mit drin, aber den habe ich dann wieder rausgenommen, weil ich ohne die Sludge Belchers mit aggresiven Decks (Face Hunter, Zoo Warlock, etc.) relativ schlecht zurecht gekommen bin.

Dafür habe ich das Gefühl, dass dieses Deck gegen andere Control Decks extrem stark ist. Control Warrior kann ich damit zumindest ohne Probleme auskontern und Hand Warlock ist meistens auch kein Problem. Earth Shock für die Drachen, Hex oder Sylvanas/Reincarnate für die Giants. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kalypso« (19. November 2014, 02:31)


Kalypso

Profi

  • »Kalypso« ist männlich

Beiträge: 598

Mitglied seit: 6. August 2012

Danksagungen: 22

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Februar 2015, 23:42

So, ich wollte nur mal kurz das Rogue Midrange Deck vorstellen, was ich in der aktuellen Season verwende und auch schon größtenteils in der letzten Season verwendet habe. Ganz zufrieden bin ich mit dem Deck noch nicht und speziell gegen Mech Mage ist es extrem schwach.

Die Killer-Combo in dem Deck ist Tinker's Sharpsword Oil + Blade Flurry. Teilweise hatte ich schon Assassin's Blades mit 8 DMG und habe dann mit einem Angriff + Blade Flurry alleine schon auf einen Schlag 17 DMG gemacht (wegen Azure Drake, der sich zu dem Zeitpunkt auch auf dem Feld befand. Das übrige haben dann noch meine Minions auf dem Feld erledigt. ;)

Der Rest von dem Deck besteht einerseits aus Card Draw mit Preparation + 2x Sprint, sowie zwei Azure Drakes und noch ein Fan of Knives (speziell gegen Paladin ist das besonders gut, aber gegen Warlock Zoo ist es auch sehr nützlich). Dann habe ich noch einige Mechs mit reingepackt und Iron Sensei, um diese zu buffen. Speziell die Kombination mit Arcane Nullifier ist extrem stark, weil es den Gegner quasi dazu zwingt den Iron Sensei mit einem Removal Spell zu töten und dann ist immer noch der 4/7 Nullifier mit Taunt auf dem Feld. Als Ergänzung zu diesen ganzen Mech Minions habe ich auch noch Cogmaster's Wrench dazugepackt. Wenn man einen Mech auf dem Feld hat, hat es standardmäßig genauso viel Angriff wie Assassin's Blade. Zum Abschluss kommen dann noch einige Removal bzw. Direct DMG Spells wie Backstab, Eviscerate und Sap dazu. Sap habe ich übrigens erst vor kurzem in das Deck eingefügt, aber es ist auf jeden Fall sehr nützlich, wenn man Sabotage gerade nicht zur Hand hat oder wenn man erstmal einen anderen Minion vom Feld schaffen muss, damit Sabotage auch das richtige Ziel trifft. Außerdem kann Sabotage gegen Hunter, Warrior, Paladin, Shaman und Rogue auch dazu benutzt werden, um die Waffe des Gegners zu zerstören. Gegen Druide ist es auch ziemlich stark, weil die oft nur einen einzelnen starken Diener auf dem Feld haben. Und um etwas länger durchzuhalten, habe ich noch einen Antique Healbot mit reingepackt. Bloodsail Raider kann im Early Game entweder als 2-Mana Kreatur mit 2/3 gespielt werden, stellt im Late Game aber trotzdem noch eine ernstzunehmende Bedrohung dar. Wegen Big Game Hunter sollte man aber evtl. aufpassen, dass man ihn nicht über 7 Angriff bufft.



Das interessante an dem Deck ist übrigens, dass es auch vergleichsweise billig ist für ein Midrange Deck. Es kommt komplett ohne Legendarys aus (irgendwie passt keines von meinen Legendarys in das Deck). Außerdem hat es mit Preparation, Cogmaster's Wrench und Sabotage auch nur 3 Epics. Der Rest ist entweder Rare oder Common.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Laiya (04.02.2015)

Ähnliche Themen