Du bist nicht angemeldet.

Wolle

Fortgeschrittener

  • »Wolle« ist männlich

Beiträge: 232

Mitglied seit: 26. August 2013

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 55

  • Private Nachricht senden

101

Donnerstag, 27. März 2014, 12:28

7 Psychos kann ich nur empfehlen. Es ist eine andere Art von Film, aber dafür sehr geil gemacht.
Ich habe Ihn mir letztes Jahr sogar auf Blue-Ray gekauft, was nicht sehr oft vorkommt.
Die Combo vom Autor und Schauspieler gab es schon im Film "Brügge sehen... und sterben?".


Free Birds werde ich mir auch mal besorgen, sieht gut aus.


Mein letzter Film war: Drecksau
Irgendwie schwierig zu sagen was für eine Art Film es ist. Er ist auf jeden Fall sehr speziell.
Ist eine ziehmlich abgedrehte Story. Ich kopier hier einfach mal einen kleinen Teil aus Wikipedia raus + Trailer:

Bruce Robertson ist ein korrupter Edinburgher
Polizist, der trinkt und kokainsüchtig ist. Seine Machtposition als
Polizist nutzt er für kleine Spielchen und Intrigen im Kollegenkreis und
für sexuelle Eskapaden aus. Mit allen Mitteln versucht er, seine
Kollegen bei einer Beförderung auszuschalten. Als sein Chef ihm den Fall
der Ermordung eines japanischen Gaststudenten überträgt, ist das seine
Chance – wenn er den Fall schnell löst. Die Arbeit am Fall setzt ihm
jedoch sichtlich zu und er hat immer stärkere Halluzinationen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolle« (27. März 2014, 12:34)


Samara

Administrator

  • »Samara« ist weiblich

Beiträge: 2 411

Mitglied seit: 6. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 669

  • Private Nachricht senden

102

Donnerstag, 5. Juni 2014, 12:47

Da wir in letzter Zeit über ein paar wirklich gute Filme gestolpert sind, möchte ich euch diese gern einmal vorstellen :)

  1. 1 Mord für 2 (Originaltitel: Sleuth)
    Diesen Film haben wir zwar bereits im Januar geschaut, allerdings hat er uns so gut gefallen, dass er definitiv in diese Liste gehört.
    Der gesamte Film ist ein Spiel zwischen den beiden Hauptakteuren, welches so weit geht, dass man irgendwann nicht mehr weiß, was ernst gemeint ist und was nicht. Wer Action sucht, wird hier zwar enttäuscht, aber wer sich für die Interaktion zwischen Menschen und deren Psychospielchen interessiert, wird voll auf seine Kosten kommen. Gepaart mit der tollen Musik, ist dieser Film ein absolutes Muss!

  2. Bezaubernde Lügen
    Endlich mal wieder eine gute Komödie, die nicht zu 80% unter der Gürtellinie hängt.
    Die Hauptdarstellerin werden einige aus "Die fabelhafte Welt der Amélie" kennen und genauso viel Charme hat dieser Film auch, auch wenn er doch noch etwas bodenständiger ist. Keine schwere Kost, sondern gute Unterhaltung mit Niveau :)

  3. Oldboy
    Diesen Film gibt es sowohl als koreanische als auch als amerikanische Verfilmung. Wir haben uns letztere aus dem Jahr 2013 angeschaut.
    Nachdem der Film eigentlich recht unspektakulär beginnt und man meint: "Das gab es doch alles schon mal", nimmt er im Laufe der Zeit eine Wendung, die einem den Atem stocken lässt. Zum Schluss sitzt man nur da und denkt: "Ach du Schande...", aber mehr verrate ich noch nicht ^^
    Ein Mann wird entführt und 20 Jahre in einem Zimmer festgehalten, währenddessen er beschuldigt wird, seine eigenen Frau getötet und sich aus dem Staub gemacht zu haben. Nachdem er seine Tochter in einer Show im Fernseher sieht (diesen hat man ihm in seinem Gefängnis gelassen), versucht er auszubrechen und wird daraufhin frei gelassen. Nun versucht er seine Tochter zu finden, um sie davon zu überzeugen, dass er ihre Mutter nicht getötet hat.
    Allerdings kommt alles gaaaanz anders ^^
    Aber Achtung, der Film geht ziemlich an die Psyche ;)

  4. Children of Men
    Ein guter Film, den man definitiv mal gesehen haben sollte.
    Frauen können in diesem Film keine Kinder mehr gebären und die Menschheit ist dabei zu Grunde zu gehen, doch dann taucht eine Frau auf, die Schwanger ist, allerdings einer sozialen Schicht angehört, welche ihr Leben gefährdet.
    Der Film zeigt sehr anschaulich, wie die Welt aussehen könnte, kurz bevor es mit uns zu Ende geht.


"Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert." - Nelson Mandela

  • »VfBEdgar« ist männlich

Beiträge: 1 191

Mitglied seit: 7. Juli 2012

Wohnort: Reichenborn

Danksagungen: 135

  • Private Nachricht senden

103

Donnerstag, 5. Juni 2014, 13:04

Ja oldboy hab ich auch gesehen aber die ältere und ja der Film ist krass.
Bisherige Brüller im TS

 Spoiler


devcon

Super Moderator

Beiträge: 1 593

Mitglied seit: 10. Juli 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 353

  • Private Nachricht senden

104

Donnerstag, 5. Juni 2014, 13:35

Ja die amerikanischen Remakes sind eig. nur für den amerikanischen Markt gedacht - die guckt eig. auch sonst kein Schwein, weil sie dem Original eben in alles nachstehen. Ich erinnere mich noch an die Ami-Version von Shutter ... ohje, was für eine cineastische Beleidigung.

Tut euch einen Gefallen und schaut den asiatischen Oldboy - den Schauspieler, der Oldboy spielt, kann Hollywood nicht kopieren *nick*

105

Donnerstag, 5. Juni 2014, 23:04

Oldboy
Diesen Film gibt es sowohl als koreanische als auch als amerikanische Verfilmung. Wir haben uns letztere aus dem Jahr 2013 angeschaut.
zoom
copyright
Video
Nachdem der Film eigentlich recht unspektakulär beginnt und man meint: "Das gab es doch alles schon mal", nimmt er im Laufe der Zeit eine Wendung, die einem den Atem stocken lässt. Zum Schluss sitzt man nur da und denkt: "Ach du Schande...", aber mehr verrate ich noch nicht ^^
Ein Mann wird entführt und 20 Jahre in einem Zimmer festgehalten, währenddessen er beschuldigt wird, seine eigenen Frau getötet und sich aus dem Staub gemacht zu haben. Nachdem er seine Tochter in einer Show im Fernseher sieht (diesen hat man ihm in seinem Gefängnis gelassen), versucht er auszubrechen und wird daraufhin frei gelassen. Nun versucht er seine Tochter zu finden, um sie davon zu überzeugen, dass er ihre Mutter nicht getötet hat.
Allerdings kommt alles gaaaanz anders ^^
Aber Achtung, der Film geht ziemlich an die Psyche ;)
Wie konntest du dich nur für das Remake entscheiden :( Fail.

Samara

Administrator

  • »Samara« ist weiblich

Beiträge: 2 411

Mitglied seit: 6. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 669

  • Private Nachricht senden

106

Freitag, 6. Juni 2014, 01:43

Weil ich erst danach erfahren habe, dass es noch eine andere Version gibt *böse guck*


"Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert." - Nelson Mandela

The_Risk

Fortgeschrittener

  • »The_Risk« ist männlich

Beiträge: 439

Mitglied seit: 7. Juli 2012

Danksagungen: 58

  • Private Nachricht senden

107

Dienstag, 22. Juli 2014, 23:55

Transformers 4 - Ära des Untergangs

 Spoiler


Ich muss sagen ich habe Teil 1-3 mehrfach verschlungen und könnte sie mir noch 100x anschauen aber Teil 4 war schon leicht enttäuschend...
Ein Film einfach nur für das Auge. Hammer Grafik und Details, extreme viele special effects und Action Scenen, von vorne bis hinten nur geballer und explosionen.
Und genau da fängt meine erste negative Bewertung an. Der Film langweilt einfach sehr schnell. 165min sind einfach für einen Film wie Transformers zu viel. Nach einer Weile hat man sich einfach satt gesehen an Explosionen und kreischenden Menschen das es einfach nur langweilig wird. Auch wenn die Transformers Reihe nicht die tiefgründigste Story hat (Michael Bay Film halt XD), war in den ersten 3 Teilen doch ein gewisser Faden und eine Geschichte welche zu den Transformers gepasst hat. Diese wird nahezu komplett über den Haufen geworfen und absolut miserabel ersetzt. Die Herkunft der Transformers soll plötzlich doch eine andere sein und von den Ursprünglichen Characteren bleibt nahezu nichts übrig. Selbst die beiden einzigen Charactere die übrig geblieben sind, Optimus Prime und Bumblebee, haben ein etwas neues Aussehen bekommen. Die meisten "Roboter" haben ein viel zu menschliches Aussehen bekommen und verlieren das besondere was sie als "Roboter" ausgemacht hat. Auch Characterlich sind sie kaum wieder zu erkennen. Ein von Hass erfüllter Optimus Prime und ein viel zu ernster Bumblebee passen zwar zur Story aber nicht zu dem was sie ausgemacht hat.
Mark Wahlberg einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler ist in dem Film leider deplaziert ... Eine Rolle in der er, so gut er auch schauspielern mag, einfach nicht rein passt.
Ich hab mich wahnsinnig auf die Dinobots gefreut welche in den Trailern zu sehen waren. Sie waren auch geil ... für 10min. Danach wars das und sie laufen leider nur nebenher. Hätte man mehr draus machen können den die Scenen in dennen sie Kämpfen waren doch recht geil.
Der Film hat natürlich auch gute Ansätze wie zb. die Dinobots oder Samurai Autobots dennoch bin ich enttäuscht.

Mein Fazit:
Kacke im Goldmantel! Nett anzusehen aber nicht zu hinterfragen.
Man kann ihn sich ansehen wenn man ihn völlig unabhängig der anderen Teile sieht aber auch nur einmal und man muss sich konzentrieren nicht nach einer Weile Angry Birds zu spielen.

mfg Risk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »The_Risk« (23. Juli 2014, 00:02)


Coso

Profi

  • »Coso« ist männlich

Beiträge: 767

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Halle

Danksagungen: 83

  • Private Nachricht senden

108

Freitag, 6. März 2015, 22:23

무덤까지 간다 (A Hard Day)

Homicide detective Go Geon-soo is having a hard day, and the following events happen to him in less than 24 hours: He receives a divorce notice from his wife. His mother passes away. He and his coworkers are investigated by police inspectors over alleged embezzlement. Then on his way to his mother's funeral, he drives recklessly and commits a fatal hit and run. He tries to cover-up the accident by hiding the man's corpse in his deceased mother's coffin. But someone has been watching all along, and Geon-soo gets a mysterious call from a person claiming that he was the sole witness to the crime, who now begins to blackmail him.

YouTubesteamMAL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Coso« (6. März 2015, 22:23)


Paytah

Fortgeschrittener

  • »Paytah« ist männlich

Beiträge: 72

Mitglied seit: 16. August 2013

Wohnort: Nordwalde

Danksagungen: 10

  • Private Nachricht senden

109

Mittwoch, 18. März 2015, 19:23

Baraka

Einfach mal anschauen und wirken lassen. :-)

 Spoiler


devcon

Super Moderator

Beiträge: 1 593

Mitglied seit: 10. Juli 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 353

  • Private Nachricht senden

110

Donnerstag, 19. März 2015, 02:39

Der Trailer hat mich sofort an Koyaanisquatsi erinnert. Falls du den Film noch nicht kennst, wär er eventuell was für dich.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paytah (19.03.2015)

Kastalia

Moderator

  • »Kastalia« ist männlich

Beiträge: 1 945

Mitglied seit: 31. Juli 2012

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 257

  • Private Nachricht senden

111

Dienstag, 20. Oktober 2015, 12:57

Auch wenn der Teil vermutlich nicht an die vergangenen anknüpfen kann, werde ich es mir als Star Wars Anhänger nicht entgehen lassen.
...Gestern erschienen und schon 7,5m views ^^

 Spoiler



Am 18. Dezember ist es soweit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kastalia« (20. Oktober 2015, 12:56)


devcon

Super Moderator

Beiträge: 1 593

Mitglied seit: 10. Juli 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 353

  • Private Nachricht senden

112

Dienstag, 20. Oktober 2015, 15:52

Wie immer - kein Wort verstanden aber coole Mucke ^^ *thumbup*

[x] Star Wars OST *verliebt guck*

Kastalia

Moderator

  • »Kastalia« ist männlich

Beiträge: 1 945

Mitglied seit: 31. Juli 2012

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 257

  • Private Nachricht senden

113

Dienstag, 20. Oktober 2015, 16:24

die action wird auch immer besser und besser :>