Du bist nicht angemeldet.

Zem

Profi

  • »Zem« ist männlich
  • »Zem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 036

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Danksagungen: 199

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 30. April 2016, 14:26

Stoppen der Alterung

Weiß nicht wer schon davon gehört hat:
Es gibt Forschungen die Alterung des Menschen (z.B. in Hinsicht auf seine Krankheitsresistenz) aufzuhalten - bzw. die Zellen zu verjüngen. Letztes Jahr gab es den ersten Versuch am Menschen:
Scientists claim they've completed the first successful gene therapy against human ageing - ScienceAlert
First gene therapy successful against human aging – BioViva USA Inc

Wie alt würdet ihr gerne werden, wenn ihr dabei den Gesundheitszustand eines 20-30 jährigen wahren könntet?
Denkt ihr das ganze würde Gesellschaftliche Probleme verursachen?
Ich könnte mir auch vorstellen, dass Probleme wie die Rente sich einfach lösen lassen, wenn man einen größeren Teil seines Lebens fit ist, um zu arbeiten.^^

Ich finde, die Ursachen von Krankheiten zu bekämpfen ist ein weitaus sinnvollerer Ansatz, als die Behandlung der Krankheit, sobald sie auftritt. Selbstverständlich geht das total gegen die Politik der Pharmaindustrie, die damit kaum Geld verdienen könnte.
______________________________________
"Manchmal zieht man auch mit einem Aussichtslos den Hauptgewinn" - Megaloh

 Spoiler


"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" - Kurt Cobain

devcon

Super Moderator

Beiträge: 1 593

Mitglied seit: 10. Juli 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 353

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 30. April 2016, 20:53

Wie alt ich gern geworden wäre kann ich dir sagen wenn meine Zeit gekommen ist ;) Ich glaube die biologische Lebenserwartung eines Menschen passt ganz gut zu seiner Psyche. 200 Jahre alt zu werden würde die meisten wohl in eine Art Wahsninn treiben.

Kastalia

Moderator

  • »Kastalia« ist männlich

Beiträge: 1 945

Mitglied seit: 31. Juli 2012

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 257

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Mai 2016, 10:37

Wie alt ich gern geworden wäre kann ich dir sagen wenn meine Zeit gekommen ist ;) Ich glaube die biologische Lebenserwartung eines Menschen passt ganz gut zu seiner Psyche. 200 Jahre alt zu werden würde die meisten wohl in eine Art Wahsninn treiben.

Ich Stimme dir teilweise zu. Das psychische Alter spielt eine große Rolle.
Allerdings vertrete ich die Meinung, dass man nur so alt ist, wie man sich fühlt.
Die Psyche passt sich im gewissem Maße den Umständen an. Wenn der Körper ständig Probleme macht, macht es auch der Kopf. Wenn jedoch all die Leiden wegfallen würden, stünde dem ''Glück'' nichtmehr viel im Weg.

Mal ganz abgesehen von anderen Behinderungen wie z.b. Lähmungen durch einen Unfall, oder Verlust von Körperteilen. 200 Jahre in einem physisch behinderten Körper zu stecken, würde vermutlich wirklich die meisten verrückt machen.

Solange der Körper unbeeinträchtigt ist, sehe ich keinen Grund, weshalb der Geist es nicht auch sein sollte.