Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hexenzirkel Multigaming-Community Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

devcon

Super Moderator

Beiträge: 1 593

Mitglied seit: 10. Juli 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 353

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 14. Oktober 2012, 22:33

Monsieur Lazhar (erstmal 7 / 10, wenn ich den nochmal nüchtern schaue vllt. mehr)

http://www.imdb.com/title/tt2011971/

Der Film handelt von einem Algerier, der aus Kriegsgründen von Algerien nach Frankreich flieht und dort beginnt, in einer Grundschulklasse zu unterrichten, deren Lehrerin sich kurz vorher selbst im Klassenzimmer erhängt hat. Im Groben und Ganzen handelt der Film davon, wie Kinder und Erwachsene auf den Tod reagieren.

  • »Guppy« ist männlich

Beiträge: 51

Mitglied seit: 24. Juli 2012

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 6

  • Private Nachricht senden

42

Montag, 15. Oktober 2012, 12:13

Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewitchen (6/10)

Trailer:

 Spoiler


Famlilienfilm der mit dem Original von den Gebrüder Grimm nicht mehr viel Gemeinsam hat. Dennoch sind einige herzhafte Lacher dabei, sodass man sich den Film durchaus anschauen kann, wenn man eine Familienkomödie sehen will. Überzeugen tut vorallem Lily Collins in ihrer ersten großen Hauptrolle und sie darf im Abspann auch noch ihr selbst komponiertes Lied beitragen.



Snow White and the Huntsman (5/10)

Trailer:

 Spoiler


Der zweite Schneewitchenfilm greift mehr Punkte des Märchens auf, hat aber viel weniger mit einem Märchen zu tun. Die Bilder dieses Fantasy Epos sind überwältigend, aber das war es dann leider schon. Die Story hätte viel Potenzial geboten, aber die Umsetzung lässt mehr als zu wünschen übrig. Die Schauspieler bleiben durchgehend unbedeutend und keiner kann sich besonders hervortun. Kirsten Stewert ist als Schneewitchen mit ihrem emotionslosen Blick eine absolute Fehlbesetzung meiner Meinung nach. Wer also auf Fantasy-Action mit guten Bilder steht, sollte es sich anschauen, alle andern werden sonst aber nichts verpassen.
Achtung Story Spoiler:

 Spoiler

Myth Online: Guppy - Hunter: Shogun - Wizard/Bard

League of Legends: GuppyDD - Support/ Top Lane
"Monkey of Doom"

Silkroad Revelations: Guppy - Trader: HX_Shogun - Sword/Shield Light Ice Nuker

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Guppy« (15. Oktober 2012, 12:15)


Kastalia

Moderator

  • »Kastalia« ist männlich

Beiträge: 1 947

Mitglied seit: 31. Juli 2012

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 257

  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 2. November 2012, 22:25

Hat schon jemand den neuen Bond gesehen?

Diese Filme sind zwar normalerweise nicht mein eigentlicher Geschmack, aber wenn die ganze Welt davon redet, dass er einfach einer besten Filme überhaupt sein soll, denke ich, dass ich ihn mir auch mal geben muss.


Kastalia

Moderator

  • »Kastalia« ist männlich

Beiträge: 1 947

Mitglied seit: 31. Juli 2012

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 257

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 4. November 2012, 12:18

Gestern habe ich mir nun ''Skyfall'' angesehen und möchte ihn jetzt mal ohne viel darüber zu sagen, weiterempfehlen.
Er hat mich bis zum Schluss gut unterhalten. :) 8/10



  • »VfBEdgar« ist männlich

Beiträge: 1 191

Mitglied seit: 7. Juli 2012

Wohnort: Reichenborn

Danksagungen: 135

  • Private Nachricht senden

45

Sonntag, 4. November 2012, 12:55

ich hab gestern Savages geguckt auch ein guter streifen 8/10
Bisherige Brüller im TS

 Spoiler


Samara

Administrator

  • »Samara« ist weiblich

Beiträge: 2 422

Mitglied seit: 6. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 685

  • Private Nachricht senden

46

Sonntag, 4. November 2012, 16:28

Der Vorleser - 9,5/10
Ein absolut, fast schon schockierend ehrlicher Film.
Die Hauptcharaktere sind beide nicht wirklich zu verstehen und man denkt die ganze Zeit: "Wieso nur???" :p
Alles in allem sehr gelungen und mal wieder etwas für "Nachdenker".
Die Film hat bei mir noch den ganzen Abend ein komisches Gefühl im Bauch hinterlassen.

Vanilly Sky - 9/10
Solange wollte ich ihn sehen und bin doch nie dazu gekommen, bis gestern.
Ich hätte Tom Cruise niemals solch eine Rolle zugetraut und bin wirklich beeindruckt, dass sie mit ihm sogar sehr gut funktioniert!
Ein schöner Film, der zeigt, dass man das Leben nutzen sollte, bevor es zu spät ist und dass es niemals zu spät ist, etwas zu ändern :)
"Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert." - Nelson Mandela

ObsiD

Profi

  • »ObsiD« ist männlich

Beiträge: 1 285

Mitglied seit: 12. August 2012

Wohnort: Waldshut-Tiengen

Danksagungen: 95

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 13. November 2012, 17:29

Used to lie

Gleich am Anfang gesagt, Used to lie ist der Debüt Film von zwei 17 Jährigen aus Berlin und Münster.
Das ist keine 5 Millionen Dollar Produktion. Außerdem ist der Film exklusiv auf YouTube verfügbar.
Kein Kino, kein Fernsehen, nur YouTube.



Ich will ehrlich gesagt nicht viel über den Film sagen.
Ich finde ihn super und ein Beweis dafür wie groß YouTube doch ist. Schaut ihn euch an, ich finde ihn super.




ObsiD

Profi

  • »ObsiD« ist männlich

Beiträge: 1 285

Mitglied seit: 12. August 2012

Wohnort: Waldshut-Tiengen

Danksagungen: 95

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 14. November 2012, 22:37

8 mile

Ein zwar schon alter Film (2002), aber ich habe ihn erst jetzt angesehen ;)
Die Story ist ganz nett, die Battlels sind aber super genauso wie die Musik.
Dann noch der Eminem Bonus.
Ein Film den man gesehen haben sollte ;)
8/10


devcon

Super Moderator

Beiträge: 1 593

Mitglied seit: 10. Juli 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 353

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 7. Dezember 2012, 13:19

Idiocrazy (2006):

http://www.imdb.com/title/tt0387808/

Der Film handelt von 2 Menschen (Soldat+Nutte), die sich bei der Army für ein Zeitexperiment verpflichten lassen: sie sollen für 1 Jahr eingefroren und wiedererweckt werden. Dummerweise geht vor Ablauf des Jahres einiges schief und Sie erwachen erst wieder im Jahr 2505: der Durchschnitts-IQ der Menschen ist irgendwo in den niedrigeren Dezimalbereich abgerutscht, Müllberge dominieren das Bild und Wasser wurde durch eine chemische Brühe ersetzt. Nichts aber auch GARNICHTS aus dem Film ist an den Haaren herbeigezogen - es ist einfach nur die Potenz der jetzigen Idiotie, die dank Unternehmen wie z.B. der RTL Media Group jetzt schon herrscht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Maddin (21.07.2013)

  • »VfBEdgar« ist männlich

Beiträge: 1 191

Mitglied seit: 7. Juli 2012

Wohnort: Reichenborn

Danksagungen: 135

  • Private Nachricht senden

50

Freitag, 7. Dezember 2012, 13:56

oh ja der film ist so gut die saufen doch alle nur noch so komisches gatorade oder wie auch immer das sportgetränk da heißt. die gießen auch die pflanzen damit also ich kann den auch nur empfehlen
Bisherige Brüller im TS

 Spoiler


Maddin

Profi

  • »Maddin« ist männlich

Beiträge: 1 105

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 180

  • Private Nachricht senden

51

Montag, 10. Dezember 2012, 01:14

den werd ich mir wohl demnächst mal gönnen. klingt interessant :) Und wenn er gut ist bekommste nen "Danke"

Whitesnake

Meister

  • »Whitesnake« ist männlich

Beiträge: 1 150

Mitglied seit: 8. August 2012

Wohnort: Lahr

Danksagungen: 180

  • Private Nachricht senden

52

Freitag, 28. Dezember 2012, 10:44



8/10
In einer fiktiven Parallelwelt wurde Japan nach dem 2. Weltkrieg
zwischen den Siegermächten aufgeteilt. Die Freunde Hiroki, Takuya &
Sayuri fühlen sich von einem riesigen Turm auf der anderen Seite der
Grenze magisch angezogen.
Sie geben sich ein Versprechen: Mit einem
selbstgebauten Flugzeug wollen sie über die Grenze fliegen, um das
Geheimnis des Turms zu lüften.
Als die junge Sayuri spurlos
verschwindet, stirbt der Plan der Jugendfreunde.Jahre später steht das
geteilte Japan kurz vor einem Krieg -- & Hiroki findet Sayuri
wieder, welche seit ihrem Verschwinden im Koma liegt. Hiroki schmiedet
einen Plan seine Freundin zu befreien. Dass Sayuri's Schicksal mit dem
geheimnisvollen Turm verknüpft ist, weiß er noch nicht.
Denn am Ende ist
Sayuri der Schlüssel, der die Tür zum Weltfrieden und zu ihrer
Vergangenheit öffnen kann...

  • »Morrowind« ist männlich

Beiträge: 536

Mitglied seit: 22. August 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 64

  • Private Nachricht senden

53

Freitag, 28. Dezember 2012, 15:11

letztens Mal dazu gekommen, Fast (& Furious) Five anzuschauen, bis auf die beiden Latinospinner die beste Besetzung (ich liebe diesen Han und Rome, wobei der hier zu wenig von seiner großen Fresse gezeigt hat).
Ging ordentlich los, war aber zu wenig F&F flair für mich, zwar hatte man den Kampf zwischen Vin Diesel und The Rock erwartet aber dadurch mutierte der Film zum No-Brainer ...

... und spätestens als am Schluss die Physik außer Kraft gesetzt wurde, war der Film einfach nur noch zum Anschauen und Hirnabschalten ... aber geil war's *tanz* was hab' ich gelacht :D Autobahn Cobra 11 is' Kindergeburtstag dagegen.

8/10 und direkt die DVD bei Amazon bestellt :D

Zem

Profi

  • »Zem« ist männlich

Beiträge: 1 042

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Danksagungen: 199

  • Private Nachricht senden

54

Mittwoch, 9. Januar 2013, 00:10

Ich war grad vorher im Hobbit (3D)! Wirklich ein super Film. Ob sich das 3D lohnt kann, darüber kann man sich natürlich immer streiten, aber ich fands genial. Zum Teil wars richtig gut gemacht und mindestens 2 mal sind alle im Kino zusammengezuckt, weil etwas genau auf einen zugeflogen kam.
Dass die 3 Teile nur reine Geldmacherei sind kann ich absolut nicht bestätigen. Vor allem fand ichs super, wie sich der Film mit Herr der Ringe ergänzt hat!
Schöne Landschaftsaufnahmen und Gemetzel (FSK 6^^) gibts natürlich auch..
Alles in allem nen top Film, der die 2h50m schneller vergehen lässt als man zunächst annimmt thumbup (9,5/10)
______________________________________
"Manchmal zieht man auch mit einem Aussichtslos den Hauptgewinn" - Megaloh

 Spoiler


"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" - Kurt Cobain

Kastalia

Moderator

  • »Kastalia« ist männlich

Beiträge: 1 947

Mitglied seit: 31. Juli 2012

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 257

  • Private Nachricht senden

55

Mittwoch, 9. Januar 2013, 00:32

Ich war grad vorher im Hobbit (3D)! Wirklich ein super Film. Ob sich das 3D lohnt kann, darüber kann man sich natürlich immer streiten, aber ich fands genial. Zum Teil wars richtig gut gemacht und mindestens 2 mal sind alle im Kino zusammengezuckt, weil etwas genau auf einen zugeflogen kam.
Dass die 3 Teile nur reine Geldmacherei sind kann ich absolut nicht bestätigen. Vor allem fand ichs super, wie sich der Film mit Herr der Ringe ergänzt hat!
Schöne Landschaftsaufnahmen und Gemetzel (FSK 6^^) gibts natürlich auch..
Alles in allem nen top Film, der die 2h50m schneller vergehen lässt als man zunächst annimmt thumbup (9,5/10)

Bei den Trollen hat der ganze Kinosaal gelacht.
einfach herrlich. *tanz*


Maddin

Profi

  • »Maddin« ist männlich

Beiträge: 1 105

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 180

  • Private Nachricht senden

56

Mittwoch, 9. Januar 2013, 01:38

Jack Reacher

Ich war vorhin im Kino in "Jack Reacher". Der Film war bei uns im Cinemaxx zurecht als Film für den Männerabend angeboten worden. Fauskämpfe, geballer und PS-Boliden die zu Schrott gefahren werden. Alles in allem hat es sich gelohnt ihn zu schauen, auch wenn ich ihn manchmal ziemlich stumpf fand. Zudem finde ich den Trailer nicht so toll, da die Momente ziemlich verdreht wurden und man so mit einer ganz anderen Erwartung an den Film rangeht.

7/10

Trailer

  • »Morrowind« ist männlich

Beiträge: 536

Mitglied seit: 22. August 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 64

  • Private Nachricht senden

57

Freitag, 18. Januar 2013, 23:57

Rurouni Kenshin (2012)
Zwei Stunden sehr unterhaltsame Katana-Splatter-Action mit durchaus interessanter Story. Ich habe den Anime dazu zwar nie gesehen aber der Movie war klasse, darf sich gerne bei Azumi einreihen :D

  • »Morrowind« ist männlich

Beiträge: 536

Mitglied seit: 22. August 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 64

  • Private Nachricht senden

58

Sonntag, 20. Januar 2013, 12:27

Django Unchained
Gestern den Film O-Ton gesehen, kurzes Fazit:
Der Film war sehr unterhaltsam, gibt viel zu lachen und auch viel Splatter. Die Story ist in Ordnung, allerdings hätte der Film gut 30 Minuten kürzer sein dürfen und das Ende verlor auch immer weiter an Hand und Fuß, man durfte unübersehbar feststellen, dass man einen Tarantino-Film schaut ... splatter on mass, kann man mögen, muss man nicht.
Beste Rolle im Film war die des Dr. King Schultz, eigentlich trug er alleine schon den Großteil vom Charme des Films.
Schlechteste Besetzung dürfte wohl die Frau Djangos gewesen sein.

Gab auch vielen Stellen im Film die schon hart waren, da war dann totale Stille im Publikum aber an sich sollte man sich den Film ruhig mal ansehen, drei Stunden ordentliche Unterhaltung.

Zem

Profi

  • »Zem« ist männlich

Beiträge: 1 042

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Danksagungen: 199

  • Private Nachricht senden

59

Sonntag, 21. Juli 2013, 17:11

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter (3/10)
Der Film kam gestern im Fernsehn und da ich die Bücher so genial finde hab ich ihn mal angeschaut. Leider wurde ich gnadenlos enttäuscht. Es gab in meinen Augen nur wenig Gutes an dem Film, als da wäre: Die animierten Spezialefekte und der eine oder andere Schauspieler, der seine Sache ganz gut gemacht hat.
Allerdings wurde die Story vom Buch an einigen(!) Stellen (teilweise stark) abgewandelt. Das gab bei mir ein dickes Minus in der Bewertung. Während dem Film dachte ich mindestens 10 mal "Gott, wie schlecht!", "Nicht im ernst!" oder "WTF?!". Gegen Ende war es schon fast lustig zu raten, welche Ereignisse aus dem Buch im Film verdreht werden^^ Ich würde nicht sagen, dass es der Film zum Buch ist, sondern ein Film mit Parallelen zum Buch..

Fazit: Wer sich irgendwie für die Geschichte interessiert sollte die Finger von dem Film lassen und die Bücher lesen!


€: Hab grad noch was gefunden, was ziemlich gut zutrifft:

Zitat von »http://de.wikipedia.org/wiki/Eragon_%E2%80%93_Das_Verm%C3%A4chtnis_der_Drachenreiter«

Auch in der Fangemeinde wird der Film von vielen als Enttäuschung betrachtet, vor allem da die Handlung eines knapp 700-seitigen Buches zu 105 Minuten Filmzeit gekürzt wurde und inhaltlich gravierende Änderungen vorgenommen wurden. Zudem wurden viele zentrale Personen, Handlungen und Folgen des zweiten Teils nur kurz oder gar nicht behandelt, sodass eine Verfilmung des zweiten Teiles sehr schwierig oder gar unmöglich scheint. Teile der Fangemeinde fordern sogar eine Neuverfilmung, die inhaltlich korrekter ist und eine ersehnte Fortsetzung, nach Vorbild der Bücher, ermöglicht.
______________________________________
"Manchmal zieht man auch mit einem Aussichtslos den Hauptgewinn" - Megaloh

 Spoiler


"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" - Kurt Cobain

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zem« (21. Juli 2013, 17:15)


KalterBraten

Fortgeschrittener

Beiträge: 323

Mitglied seit: 14. Juni 2013

Danksagungen: 73

  • Private Nachricht senden

60

Sonntag, 21. Juli 2013, 17:18

wenn ich es richtig in erinnerung habe gibt es auch noch ein buch zum film, weil der film zum buch fast nichts mit dem buch gemeinsam hat