Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hexenzirkel Multigaming-Community Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Bluemotion« ist männlich
  • »Bluemotion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Mitglied seit: 22. Juli 2012

Wohnort: Köln

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Mai 2016, 20:38

Neuer Gaming-PC

Hallo liebe Community,

mal wieder ein "Ich such einen neuen PC"-Thread.

Ja, mein Laptop ist nicht mehr wirklich das Wahre und deshalb würde ich mich mal nach einem neuen PC umhören.
Kosten darf das Ding allerhöchstens 1000€, lieber wäre mir aber natürlich so günstig für nötig - auch weil ein neuer Monitor her muss und ich glaube, dass ich nicht gerade die anspruchsvollsten Spiele spiele. Apropos Spiele: Guild Wars 2, Life is Feudal und natürlich Crowfall sollten mit dem Ding laufen.

Ich freue mich, auf eure Kommentare und bedanke mich schon mal im Voraus! :)

Coso

Profi

  • »Coso« ist männlich

Beiträge: 762

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Halle

Danksagungen: 83

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Mai 2016, 21:00

Bei Prozessor würde ich den Intel Core i5 4460 Prozessor empfehlen. 4-Kerner mit genügend Power für alle aktuellen Spiele und mehr.

Bei GraKa auf jeden Fall eine 4 GB Karte bei dem Budget. z.B. SAPPHIRE NITRO R9 380 4GB GDDR5. Wenn man das Geld für einen Monitor noch abziehen muss, gehen auch locker 2 GB für ältere Spiele.

Arbeitsspeicher DDR3 entweder 2x4 bzw. 2x8 GB. Mehr ist sinnlos.

Für Mainboard bräuchte ich mehr Infos. Halt was man haben will. Mainboards mit Übertakt-Funktion brauch man bei i5-4460 nicht. Dann spart man schon wieder ein paar Euro.
YouTubesteamMAL

  • »Bluemotion« ist männlich
  • »Bluemotion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Mitglied seit: 22. Juli 2012

Wohnort: Köln

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 9. Mai 2016, 18:12

Danke schonmal.

Was musst du denn noch wissen von mir?^^
Also benutzen will ich den PC fast nur zum spielen und vielleicht auch mal ein Video aufnehmen und Grafiksachen bearbeiten.

Frogger

Profi

  • »Frogger« ist männlich

Beiträge: 1 191

Mitglied seit: 7. Juli 2012

Wohnort: Reichenborn

Danksagungen: 135

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 9. Mai 2016, 19:02

den thread finde ich gut da ich selbst in letzter zeit überlege mir einen neuen prozessor zuzulegen und daher die frage ob der intel i5 4460 zusammen mit diesem mainboard gut ist oder ob es da was besseres gibt also zumindest vom mainboard her da ich eig keinen anderen prozessor möchte.

prozessor

mainboard

desweiteren wollte ich fragen ob ich dafür auch ein neues netzteil brauche habe im moment ein 430w teil von be quiet und es läuft alles rund und es wird auch nix zu warm oder sonst iwas.
Bisherige Brüller im TS

 Spoiler


Coso

Profi

  • »Coso« ist männlich

Beiträge: 762

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Halle

Danksagungen: 83

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 9. Mai 2016, 19:46

Joa das Mainboard sollte problemlos funktionieren.

Die B85 und H97 / H87 sind alle geeignet. Die Z87 / Z97 brauch man nicht, da die CPU eh nicht übertaktet.

Bei Mainboards geht es v.a. um persönliche Wünsche. Wieviele RAM-Steckplätze, USB 3, 2x GraKa, usw.

@Netzteil: Rechne mal den maximal Verbrauch CPU + GraKa zusammen, adde noch 50-100 W und sollte passen. Wenn man auf der sicheren Seite sein will, 500W netzteil kaufen.

_________________________________________________________________
Für Ideen in jedem Preissekment: googlen "gaming pc mai 2016 hardwaredealz"
YouTubesteamMAL

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Coso« (9. Mai 2016, 19:46)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Frogger (09.05.2016)

Frogger

Profi

  • »Frogger« ist männlich

Beiträge: 1 191

Mitglied seit: 7. Juli 2012

Wohnort: Reichenborn

Danksagungen: 135

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 9. Mai 2016, 19:54

ok danke dann schau ich mich mal nach nem mainboard um das mir gefällt ^^
Bisherige Brüller im TS

 Spoiler


Coso

Profi

  • »Coso« ist männlich

Beiträge: 762

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Halle

Danksagungen: 83

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 9. Mai 2016, 20:02

Mein Bruder hat sich gerade i5-4460 und ASRock B85M Pro4 gekauft.
YouTubesteamMAL

Frogger

Profi

  • »Frogger« ist männlich

Beiträge: 1 191

Mitglied seit: 7. Juli 2012

Wohnort: Reichenborn

Danksagungen: 135

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 9. Mai 2016, 20:10

ja die überlege ich mir auch die scheint auch besser zu sein
Bisherige Brüller im TS

 Spoiler


Zem

Profi

  • »Zem« ist männlich

Beiträge: 1 032

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Danksagungen: 196

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Mai 2016, 15:20

Bau auf jedenfall eine SSD ein! Die bringt die stärkste Verbesserung für Start- und Ladezeiten!!
Inzwischen sind die sogar gar nicht mehr so teuer. Ich hab mir Anfang des Jahres eine 240 GB (OCZ Trion) für nur 68€ gekauft.
Wenn du viel mehr Speicherplatz als 500 GB willst ist eine zusätzliche HDD natürlich das einzig sinnvolle. Dann kannst du Betriebssystem und die wichtigsten Programme/Spiele auf die SSD packen und Daten, Bilder, usw. auf die HDD. *thumbup*

Gute Erfahrungen hab ich bisher mit Crucial, Samsung und OCZ gemacht. (Also alle die ich bisher gekauft habe^^) Die leben auch alle noch! Sind nur in unterschiedlichen Geräten verbaut :p
______________________________________
"Manchmal zieht man auch mit einem Aussichtslos den Hauptgewinn" - Megaloh

 Spoiler


"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" - Kurt Cobain

Frogger

Profi

  • »Frogger« ist männlich

Beiträge: 1 191

Mitglied seit: 7. Juli 2012

Wohnort: Reichenborn

Danksagungen: 135

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 10. Mai 2016, 15:26

ja ich hab auch eine ssd über die mein betriebssystem läuft und noch 1tb hdd für alles andere. Ich hab aber nur eine 120gb platte von samsung. Kann ich also nur empfehlen
Bisherige Brüller im TS

 Spoiler


  • »Bluemotion« ist männlich
  • »Bluemotion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Mitglied seit: 22. Juli 2012

Wohnort: Köln

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Mai 2016, 19:35

Ich hab mal was ausprobiert. Größtenteils sind es die Komponenten, die auf dieser Seite von Coso standen und eure/Youtube-Videos-Sachen.

Würde mich freuen, wenn ihr mal drübergucken könntet, ob das in Ordnung ist, wo vielleicht gespart werden könnte oder was geändert werden müsste. Hab z.B. keinen Plan, wie leistungsfähig ein Netzteil, Kühler etc. sein muss.

Mindfactoy

Coso

Profi

  • »Coso« ist männlich

Beiträge: 762

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Halle

Danksagungen: 83

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 10. Mai 2016, 20:23

Prozessor passt nicht zum Mainboard.

CPU ist Sockel 1151 und Mainboard Sockel 1150.

Bei einer so neuen CPU gleich auf DDR4 Ram gehen. Skylake Prozessoren können einen Bug haben: Bug in Intel-Skylake-CPUs - Test überprüft Ihre CPU - PC-WELT.


Ich persönlich bräuchte nicht so eine Monster von GraKa.
YouTubesteamMAL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Coso« (10. Mai 2016, 20:23)


ger_brian

Fortgeschrittener

Beiträge: 155

Mitglied seit: 14. Januar 2014

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 10. Mai 2016, 22:24

Der Skylake Bug ist allerdings durch ein Update behebbar. Ich habe seit Release einen 6700k und habe nie Probleme damit gehabt.
Auch eine größere Grafikkarte kann nicht schaden, vor allem wenn 60+ FPS bei hohen Grafikeinstellungen das Ziel ist.
„Ich finde Ihren Mangel an Glauben beklagenswert.“

  • »Bluemotion« ist männlich
  • »Bluemotion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Mitglied seit: 22. Juli 2012

Wohnort: Köln

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. Mai 2016, 20:49

Ich persönlich bräuchte nicht so eine Monster von GraKa.
Auch eine größere Grafikkarte kann nicht schaden, vor allem wenn 60+ FPS bei hohen Grafikeinstellungen das Ziel ist.
Interessante Ansichten :D

Ich hab jetzt mal die GraKa und den Prozessor getauscht, wobei ich mir noch bei der GraKa unsicher bin. Ich glaub mehr Leistung brauch ich nicht. Also entweder "8192MB PowerColor Radeon R9 390 PCS+ Aktiv PCIe 3.0 x16" oder die "GTX 970 Gaming 4G Aktiv". Vielleicht fällt der Preis von der GTX noch etwas, nachdem jetzt die neuen bald rauskommen.
Wären denn die anderen Bauteile in Ordnung oder müsste ich was ändern?

Mindfactory

Coso

Profi

  • »Coso« ist männlich

Beiträge: 762

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Wohnort: Halle

Danksagungen: 83

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. Mai 2016, 21:14

So gerade i5-4460 und ASRock B85M Pro4 installiert. Läuft alles problemlos.

Achtung bei GTX 970 Es ist eigentlich nur eine 3.5 GB Karte.

Aufteilung des Grafikspeichers in 3584 MB + 512 MB
mit Anbindung entsprechend 224 Bit + 32 Bit
YouTubesteamMAL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Coso« (11. Mai 2016, 21:14)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bluemotion (12.05.2016)

Zem

Profi

  • »Zem« ist männlich

Beiträge: 1 032

Mitglied seit: 8. Juli 2012

Danksagungen: 196

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. Mai 2016, 12:48

Das wichtigste zuerst: Die Teile müssten so ganz gut zusammenpassen (und auch ins Gehäuse) :p
Besonders gut finde ich, dass die Sata Anschlüsse seitlich aus dem Board kommen. Bei langen Grafikkarten gibts sonst immer Probleme.. *wütend guck*

Zur Grafikkarte:
Um die beiden Karten miteinander zu vergleichen kenne ich mich mit aktuellen Grafikkarten leider nicht gut genug aus. Aber vielleicht kann ich dir ein paar Hintergrundinformationen geben. (Hab mich für meinen eigenen PC damals intensiv damit auseinandergesetzt. Folgendes schwirrt mir noch im Kopf rum :p):

Soweit ich weiß ist die Größe des Grafikspeichers eigentlich gar nicht so wichtig wie sie immer dargestellt wird. Solange alle für ein Spiel notwendigen Daten geladen werden können reicht es aus. (Was bringt dir Speicher, der nicht genutzt wird..)
Viel wichtiger sind die Taktraten der GPU und des Seichers, sowie die Anbindungsgeschwindigkeit.

Außerdem gibt es unterschiedliche Grafikchips (Bei nVidia z.B. GM200, GM204 und GM206), die alle in der gleichen (GTX 900er) Serie verbaut sind. Sie machen den wesentlichen Unterschied zwischen low-end (GTX 950) und high-end (GTX980) aus.

Ein weiterer Faktor sind die Hersteller (PowerColor, MSI, ...). Sie stellen sich mit den bereitgestellten Chips ihre "eigene" Karte zusammen. Sie bestimmen z.B. über den Arbeitsspeicher, das Kühlsystem und die Taktrate. Deswegen kann man alleine von der Bezeichnung (z.B. GTX 980) nicht direkt auf die Leistung schließen. Es ist zwar eine grobe Hausnummer, aber im Kleingedruckten verstecken sich die eigentlichen Informationen.


Und zum Schluss noch ein kleiner Spartipp:
Bevor du bestellst such dir alle Teile bei geizhals raus. Wenn du den direkten Link von dort aus verwendest bekommst du für das identische Produkt manchmal einen besseren Preis!!! (Kein Witz - Hat bei mir schon funktioniert :) )
Außerdem ist der Versandrechner von geizhals ziemlich gut. Der optimiert deine Bestellung und sucht aus, wo du welches Teil bestellen musst, damit es am günstigsten wird. Er berücksichtigt dabei auch eine Bestellung bei mehreren Händlern (incl. Versandkosten).

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie weiterhelfen :)
______________________________________
"Manchmal zieht man auch mit einem Aussichtslos den Hauptgewinn" - Megaloh

 Spoiler


"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" - Kurt Cobain

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kastalia (12.05.2016), Bluemotion (12.05.2016)

ger_brian

Fortgeschrittener

Beiträge: 155

Mitglied seit: 14. Januar 2014

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. Mai 2016, 15:51

Ich persönlich bräuchte nicht so eine Monster von GraKa.
Auch eine größere Grafikkarte kann nicht schaden, vor allem wenn 60+ FPS bei hohen Grafikeinstellungen das Ziel ist.
Interessante Ansichten :D

Ich hab jetzt mal die GraKa und den Prozessor getauscht, wobei ich mir noch bei der GraKa unsicher bin. Ich glaub mehr Leistung brauch ich nicht. Also entweder "8192MB PowerColor Radeon R9 390 PCS+ Aktiv PCIe 3.0 x16" oder die "GTX 970 Gaming 4G Aktiv". Vielleicht fällt der Preis von der GTX noch etwas, nachdem jetzt die neuen bald rauskommen.
Wären denn die anderen Bauteile in Ordnung oder müsste ich was ändern?

Mindfactory


Sind halt unterschiedliche Ansichten. Ich hab ne GTX 980TI und da könnte noch mehr Leistung drin sein, warte auf die 1080TI dieses Jahr. Ist halt immer die Frage auf welcher Auflösung du spielst und welche Ansprüche du an die Grafikqualität und FPS hast.

@Coso: Die RAM-Problematik der GTX970 sollte auf den meisten Auflösungen unter 4K wenig Probleme bereiten. Du musst ebenfalls bedenken, dass die 390 eine deutlich höhere Leistungsaufnahme und Wärmeentwicklung hat.

Die grundsätzliche Frage ist, wie dringend ist die Neuanschaffung. Wenn du noch etwas warten kannst, warte auf den Release der gtx 1070 bzw Polaris von AMD. Durch den massiven Sprung in der Fertigungstechnik sind hier wirkliche Sprünge zu erwarten.
„Ich finde Ihren Mangel an Glauben beklagenswert.“

Kastalia

Moderator

  • »Kastalia« ist männlich

Beiträge: 1 935

Mitglied seit: 31. Juli 2012

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 256

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. Mai 2016, 16:01

Grafikkarten habe ich zzt. auch gelgentlich im Blick.
Allerdings sehe ich nicht ein soviel geld auszugeben und noch habe ich in zukunft vor, nochmehr zu investieren.
Ich wäre zufrieden, Anno 2205 auf höchster Qualität mit ~60fps spielen zu können.

Dummerweise kommen da nur die aktuellen Top-Karten in Frage ^^


  • »Bluemotion« ist männlich
  • »Bluemotion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Mitglied seit: 22. Juli 2012

Wohnort: Köln

Danksagungen: 59

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 13. Mai 2016, 19:39

So,

ich hab nochmal etwas das Internet durchforstet und habe ein etwas anderes Setting gefunden:


Prozessor: Intel Core i5 6500 4x 3.20GHz So.1151 BOX
Mainboard: ASRock H170 Pro4S Intel H170 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail
GraKa: 4096MB Sapphire Radeon R9 380 Nitro inkl. Backplate Aktiv PCIe 3.0 x16 (Lite Retail)
RAM: 16GB Crucial CT2K8G4DFD8213 DDR4-2133 DIMM CL15 Dual Kit
SSD: 240GB SanDisk Ultra II 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC Toggle (SDSSDHII-240G-G25)
Netzteil: 400 Watt be quiet! Straight Power 10 Non-Modular 80+ Gold
HDD: 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
Gehäuse: Sharkoon VG5-W blau Midi Tower ohne Netzteil blau
Kühler: EKL Ben Nevis Tower Kühler


Zusätzlich dieser Bildschirm: 24" (60,96cm) LG Electronics 24MB56HQ-B schwarz 1920x1080 HDMI/VGA


Inkl. Bildschirm komm ich auf knapp 900,- €.


PC-Konfigurationen suchen, zusammenstellen, nachfragen ist doch zeitintensiver als ich dachte.

Edit: Hat jemand Erfahrungen mit Vorkasse bei Mindfactory?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bluemotion« (14. Mai 2016, 13:54)


ger_brian

Fortgeschrittener

Beiträge: 155

Mitglied seit: 14. Januar 2014

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 14. Mai 2016, 21:15

Zur Config: Wenn dir die 380 langt sollte das passen :)

Mindfactory an sich ist ein sehr guter Shop, zur Vorkasse kann ich nichts sagen. Habe eigentlich immer im Mitternachtsshopping mit PayPal bezahlt wenn ich mich recht erinnere.
„Ich finde Ihren Mangel an Glauben beklagenswert.“

Ähnliche Themen